INNO­VA­TI­VES SCHNELLTEST-KONZEPT

„Aid­lin­ger Spaß-Kin­der­uni“ im Rah­men der Feri­en­be­treu­ung des Aid­lin­ger Ver­eins FERIA e. V. fin­det statt.

Auf­grund der stei­gen­den Anzahl von Nach­fra­gen sei­tens Aid­lin­ger Fami­li­en, ob denn in die­sen Oster­fe­ri­en eine Betreu­ung für Grund­schul­kin­der mög­lich sei, begann FERIA e. V. vor ca. 3 Wochen mit der Aus­ar­bei­tung eines Kon­zepts, um trotz Coro­na wie­der star­ten kön­nen. Unter­stützt wur­de dies durch die erfolg­rei­che Schnell­test­stra­te­gie des Land­krei­ses – initi­iert durch den Land­rat Roland Bernhard.

Zusam­men mit der Apo­the­ke im Bre­u­n­in­ger­land Sin­del­fin­gen, die das Coro­na-Schnell­test­zen­trum direkt neben dem Bre­u­n­in­ger­land Sin­del­fin­gen betreibt, ent­wi­ckel­te Anja Hem­ming-Xavier, 1. Vor­sit­zen­de des Ver­eins, ein Kon­zept basie­rend auf Schnell­tests, um siche­re Teil­nah­me­be­din­gun­gen wäh­rend der Feri­en­be­treu­ung zu schaf­fen. „Wir freu­en uns, dass die Feri­en­be­treu­ung durch uns abge­deckt wer­den kann“, erklärt Ulri­ke Herr­mann, Inha­be­rin der Apo­the­ke im Breuningerland.

Das Kon­zept sieht vor, dass alle Kin­der und Betreuer/​innen am ers­ten Tag vor Ort in den Räu­men der Buch­hal­den­schu­le von einem geschul­ten Test­team aus der Apo­the­ke im Bre­u­n­in­ger­land getes­tet wer­den und im Fal­le eines nega­ti­ven Test­ergeb­nis­ses teil­neh­men kön­nen. Das Ergeb­nis liegt inner­halb von ca. 15 Minu­ten vor und ist digi­tal abruf­bar. Im Ein­klang mit der 48-Stun­den-Regel wird die­ser Schnell­test am Mor­gen des 3. Tages wie­der­holt. Von Sei­ten der Eltern wur­den der Ein­satz und das Enga­ge­ment des ehren­amt­lich täti­gen Ver­eins bereits freu­dig begrüßt.

Auf­grund der gerin­gen Inzi­denz­wer­te des Krei­ses soll­te eine Betreu­ung in der Woche nach Ostern statt­fin­den kön­nen. Wei­ter­hin gehen die Ver­ant­wort­li­chen des Ver­eins davon aus, dass bis dahin auch die sich teil­wei­se wider­spre­chen­den und schnell ändern­den Coro­na-Ver­ord­nun­gen ange­passt wer­den und Feri­en­be­treu­ung für Grund­schul­kin­der (mit Hygie­ne- und Test­kon­zept) wie­der erlaubt sein wird.

„Für uns war es wich­tig, den Kin­dern, die nun schon sehr lan­ge und mas­siv unter den Coro­na-Maß­nah­men lei­den, wenigs­tens ein klei­nes Stück „Nor­ma­li­tät“ zurück­ge­ben zu kön­nen“, so Sieg­mund Zwei­gart, Schrift­füh­rer von FERIA e.V. und Lei­ter der Aid­lin­ger Kin­der­uni. Auf­grund der kur­zen Vor­be­rei­tungs­zeit wer­de es jedoch kei­ne „klas­si­sche“ 14. Auf­la­ge der Kin­der­uni geben, aber Spaß und Span­nung sei garantiert.

Tei­le die­sen Beitrag!

FÖR­DER­VER­EIN FERIA e. V.

Gemein­nüt­zig, ehren­amt­lich, inte­gra­tiv. Das zeich­net uns aus. Unser Ver­ein lebt durch sei­ne Mit­glie­der. Wer­den Sie Teil von FERIA!

MIT­GLIED WERDEN

UNSE­RE SPONSOREN